Bericht im ORF III - "Wie Technik und Medizin den Gehörsinn ersetzen können"

Details
Kategorie: Symposien und Vorträge
Erstellt am Donnerstag, 11. Dezember 2014 10:30
Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Markus RAAB
Zugriffe: 1289

Für alle Interessierten, im "treffpunkt medizin am Mittwoch" gab es einen Bericht über Hörimplantate.

ORF III

Am Mittwoch, 10.12.2014, 21.40 Uhr
Wh. Do. 02.05 Uhr und 06.15 Uhr, Fr. 13.00 Uhr, Sa. 09.00 Uhr

bzw. in der In der ORF TV THEK

"treffpunkt medizin" diesmal mit einem "Wunder" aus Technik und Wissenschaft: Auf dem medizinischen Gebiet des Hörens haben sich für Menschen mit Hörverlust und Hörschädigungen gerade in den letzten Jahren - begünstigt durch die technischen Fortschritte und Entwicklungen der letzten 2 Jahrzehnte - sensationelle Möglichkeiten ergeben. Selbst Menschen, die ohne Hörvermögen geboren werden, können bei entsprechender Frühdiagnostik und Behandlung letztlich HÖREN! Ein Erfolg der modernen Technik und Wissenschaft. Durch das perfekte Zusammenspiel dieser beiden Disziplinen stellt das eine revolutionäre Dimension von unvorstellbarer Tragweite für den einzelnen Betroffenen dar. Seit der Erfindung von Schießpulver, Elektrizität und der Möglichkeit des Fliegens mit Maschinen reiht sich diese Tatsache gleichwertig in die Reihe der großen Errungenschaften der Menschheit ein. Denn Hören ist zentraler Bestandteil unseres Menschseins - macht uns vielfach zu dem was wir sind und sein können, ist der Impulsgeber unserer Emotionen, wichtiger Bestandteil unseres Spracherwerbs und lässt uns ein wesentliches Stück teilhaben an unserer Umwelt.